Natur- oder Synthetik-Faser?

Neben der Wahl des Designs ist auch die Entscheidung für das Material eine anwendungsorientierte Frage von zentraler Bedeutung.

Vorhänge, Gardinen, Kissen, Polsterstoffe und vieles mehr zählen zu der Kategorie der Heimtextilien. Beim Einrichten mit Textilien geht es nicht mehr ausschließlich um die Optik und das Design sondern auch zunehmend um das Material. Grundsätzlich lassen sich die Textilfasern in zwei Übergruppen gliedern: Zum einen gibt es Fasern, die ihren Ursprung in der Natur haben wie pflanzliche und tierische Fasern und zum anderen synthetische Fasern, die künstlich hergestellt werden. Doch welche Eigenschaften machen welches Material aus? #GibDirStoff gibt einen Überblick über die häufigsten Materialien unter den Heimtextilien und klärt auf, welche Faser sich für welches Deko-Element am besten eignet. 

JAB Anstoetz

Baumwolle

Fast die Hälfte aller Textilwaren wird aus der Naturfaser Baumwolle gefertigt und ist damit ein echtes Evergreen unter den Fasern. Es wächst zwar nicht auf Bäumen, wird aber aus den Samenhaaren der Baumwollpflanze gewonnen und basiert damit zu 100% auf einem pflanzlichen Ursprung. Die besondere Hautfreundlichkeit und ein geringes Allergiepotenzial machen dieses Material so beliebt für Kissen und Polsterstoffe im eigenen Zuhause.

Romo

Leinen

Leinen zählt ebenfalls zu den natürlichen Fasern und kommt besonders bei der Verarbeitung von hochwertigen Heimtextilien zum Einsatz. Hergestellt aus den Stängeln der Flachspflanze, hat Leinen einen feinen, schimmernden Glanz. Reines Leinen ermöglicht durch die hohe Wärme- und Luftdurchlässigkeit ein angenehm leichtes Hautgefühl und verhindert Hitzestaus. Deshalb lässt sich Leinen auch wunderbar im Wohnzimmer für Gardinen und Kissen einsetzen. Außerdem überzeugt diese Naturfaser mit einer langen Haltbar- und hohen Reißfestigkeit.

Saum & Viebahn

Wolle

Wenn sich der Herbst mit großen Schritten nähert, verbreitet sich Wolle zunehmend in den eigenen vier Wänden und haucht mit seiner Wärmefähigkeit zusätzliche Gemütlichkeit ein. Für die meisten Heimtextilien wird die Schurwolle von Schafen verwendet. Es gibt jedoch zusätzlich noch andere Wollarten wie Alpaka oder Kaschmir. Aber Wolle wirkt nicht nur wärmend, sondern absorbiert auch Feuchtigkeit und wird deshalb besonders gerne für Kissen verwendet.

Création Baumann

Seide

Seide gehört nicht nur zu den luxuriösesten und schönsten Materialien der Welt, sondern ist auch ein wahres Temperatur-Wunder. Der weiche Stoff ist ein natürlicher Hitze-Regulator und wirkt temperaturausgleichend – sowohl bei Wärme als auch Kälte. Die feine Faser wird aus den Kokons der Seidenraupe gewonnen und gilt als die einzige in der Natur vorkommende textile Endlos-Faser. Dieses hochwertige Material kommt überwiegend im Wohn- und Schlafraum zum Einsatz.

Kobe

Polyester

Unter den synthetischen Fasern ist Polyester das am häufigsten eingesetzte Material und wird zum Großteil aus Erdöl gewonnen. Diese Kunstfaser ist besonders strapazierfähig und reißfest durch seine hohe Festigkeit und wird oftmals für Gardinen und Vorhänge verwendet. Weitere Vorteile der Kunstfaser: eine gute Wärmespeicherung und schnelle Trocknung.

JAB Anstoetz

Viskose

Die Optik der hautfreundlichen Baumwolle, die Griffigkeit von edler SeideViskose ist eine chemisch hergestellte Faser aus natürlichem Grundstoff. So vereint dieses Material das Bes-te aus beiden Welten und eignet sich deshalb auch besonders für Kissen und Polsterstoffe. Heimtextilien aus Viskose sind lichtbeständig und verglichen mit anderen Fasern kannn es deutlich mehr Feuchtigkeit aufnehmen, ohne dass es sich nass anfühlt. Ein seidiger Glanz bringt die nötige Eleganz in das eigene Zuhause.

Mehr Stoff für Dich

Saum und Viebahn Sofa Stoff Kissen

Stoff-Fact

Ich brauche guten Stoff

Woran erkenne ich die perfekte Stoffqualität?

Sebastian Herkner

Stoff-Szene

Mehr Mut zum Stoff

#GibDirStoff im Interview mit dem Produktdesigner Sebastian Herkner.

Katy Karrenbauer im Amtsgerich HH Altona

Stoff-Szene

Katy Karrenbauer

Wir haben die Schauspielerin im Amtsgericht HH-Altona getroffen.

Mark Alexander Kerala von Romo

Trends

Gut gebettet für die Kuschelzeit

So wird das Schlafzimmer zur Wohlfühloase