Befestigungen für Vorhänge, Gardinen und Co im Überblick

Die passende Gardine ist gefunden, der Vorhang der Wahl liegt bereit. Bleibt einzig und allein die Frage: Welches Aufhängesystem rückt das textile Fensterdekor ins perfekte Licht?

Vorhangschiene, Gardinenstange oder Seilsystem – ebenso vielfältig wie die Textilien selbst zeigen sich auch die Möglichkeiten ihrer Befestigung. Die Suche nach der passenden Fensterdekoration ist mit der Entscheidung für ein bestimmtes Material, Dessin oder eine Farbe noch lange nicht beendet. Erst das Aufhängesystem setzt den Stoff in Szene und bestimmt seine stilistische Wirkung.

Der Klassiker: die Gardinenstange

Die klassische Gardinenstange kann sich sowohl zurückhaltend in ein Interieur einfügen als auch einen starken Akzent setzen. Je nach Material erzielt sie dabei einen völlig unterschiedlichen Effekt. Während Eisen den rustikalen Charme des Landhausstils hervorragend beherrscht und Edelstahl für cleane und puristische Arrangements steht, transportieren Holzgarnituren in Kombination mit natürlichen Stoffen eine warme Atmosphäre. Damit das Gesamtkonzept eines Raumes stimmig wird, sollten sich Gardinenstangen, was Stil und Material angeht, auf jeden Fall entweder an den Möbeln oder Fenstern orientieren. Harmonisch abgestimmte, dekorative Endstücke wie Kugeln oder Spitzen können den gewünschten Look unterstreichen und zugleich abrunden.

Ob eine ausziehbare Variante oder Klemmstange gewählt wird, ist gleich – das Prinzip der Stoffbefestigung bleibt stets dasselbe: Moderne Schlaufen- und Ösenschals lassen sich mühelos in weichen Wellen auf die Gardinenstange fädeln, klassische Vorhänge mit oder ohne Falten- oder Kräuselband werden mithilfe von Gardinenringen befestigt. Auch hier gibt es unzählige Varianten, und modische Designer-Ringe können zweifelsfrei als zusätzliches Highlight des Fensterdekors fungieren. Praktische Tipps: Die Gardinenstange sollte stets etwas länger als die Fensterbreite sein, da aufgezogene Vorhänge das Fenster sonst teilweise verdecken. Bei breiten Fronten kann sich die Montage eines Mittelträgers als sinnvoll erweisen, denn auch wenn sich dieses Aufhängesystem bestens für schwere Stoffe eignet, besteht die Gefahr des Durchbiegens der Stange.

Die filigrane Lösung: Drahtseilsystem

Das Seilsystem – die moderne Alternative zur klassischen Vorhangstange – beeindruckt mit filigraner Leichtigkeit. Gerade in Kombination mit transparenten Stoffen lässt es eine nahezu schwerelose Optik entstehen. Stoffklammern oder Clips zeichnen sich als unkomplizierte Stoffbefestigung aus, die den Faltenwurf der Fensterdekoration wunderbar einfach und abwechslungsreich gestalten kann. Um ein Durchhängen des Seils zu vermeiden, sollte dieses Aufhängesystem nur für kurze Strecken genutzt werden.

Drahtseil mit Gardine

Innenlaufsysteme: als Stange oder klassische Schiene

Innenlaufsysteme zeichnen sich dadurch aus, dass nicht sichtbare Gleiter den Stoff leichtgängig und leise innerhalb von sogenannten Profilen bewegen. Der entscheidende Vorteil dieser Systeme ist stets der gleiche: Textilien lassen sich auch über längere Strecken und sogar in Kurven führen, ohne dass Mittelträger, die den Stoff blockieren, notwendig werden.

Gardinenstangen mit Innenlaufsystem kombinieren dabei die optischen Vorzüge einer klassischen Stange mit der funktionalen Finesse einer Schiene. Je nach gewünschter Optik, vorhandener Raumgröße oder anderen baulichen Gegebenheiten wie Decken- oder Fenstersturzhöhe kann aber auch eine klassische an der Wand oder Decke montierte Vorhangschiene die geeignetere Alternative sein. Sie lässt den Textilien den Vortritt und verschwindet mitunter komplett hinter der Fensterdekoration.

Diese Eigenschaft fällt besonders dann ins Gewicht, wenn mehrere Lagen Stoff kombiniert werden sollen und eine mehrläufige Stange optisch zu dominant wäre. Vor allem Flächenvorhänge profitieren vom zurückhaltenden Design der Schiene. Der dank eines Gewichts am Saum stets perfekt fallende Stoff wird bei dieser Vorhangvariante mittels Klettverschluss an verdeckten Paneelwagen befestigt. So lassen sich die Textilien nicht nur unkompliziert austauschen, sie kommen auch in voller Höhe zur Geltung. Der federleichte Charakter dieser puristischen Dekoration ergänzt vor allem großzügig geschnittene Räume und weite Fensterfronten ausgesprochen elegant.

Wer aber sichergehen möchte, wirklich das passende Aufhängesystem für die eigenen Fenster zu wählen, der kann sich eine gute und individuelle Beratung im Fachhandel einholen.  

Mehr Stoff für Dich

Webrahmen

Stoff-Fact

Sprechen wir Textil!

Wann ist ein Gewebe ein Gewebe?

Stoffe von Romo

Stoff-Fact

Wärmende Textilien

So gut sind energieeffiziente Stoffe

Homestory

Stoffliche Oberflächlichkeit

Es muss nicht immer tiefgründig sein. #GibDirStoff kratzt an der Oberfläche und entdeckt dabei spannende Trends!

Quaste von HOULÉS

Stoff-Fact

Gardinenstange, Kordel und Co.

Die geheimen Helfer der Stoffszene