Moodboard und Collage

Spielerisch zum eigenen Stil

Wie kommen die Kreativen eigentlich zu ihren Ideen für neue Stoffe? Farben, Muster, Kombinationen, Strukturen – das fängt mit einen Gefühl an, mit Assoziationen, mit der Natur und mit Dingen, die uns umgeben. Wir haben in den aktuellen Kollektionen gestöbert und viele inspirierende Beispiele von Designern gefunden, hier unsere Auswahl.

Jäger und Sammler

Probiert es auch mal aus! Wir finden, jeder sollte zwischendurch Collagen kleben, mit Ausrissen aus Zeitschriften, Stoffmustern, schönem Papier, dazwischen ein paar Knöpfe, ein Flaschendeckel, ein vertrockneter Zweig, ein alter Buntstift, ein Luftballon… wir könnten unendlich weitermachen. Scannt eure Schreibtischschubladen, den Werkzeugkeller, die Küche, die Box mit dem Nähzeug. Wichtig ist ein Motto: Naturlook, alles in einer Farbwelt, geradlinig oder doch lieber verspielt? 

Hey, das bin ja ich!

Und während man so schiebt und probiert, merkt man vielleicht, dass das alles richtig gut zusammenpasst, das Millimeterpapier und die Spitze, jetzt vielleicht noch etwas Graues? Da war doch noch der Deckel von der Mineralwasserflasche… Und so kann eine Collage zum Spiegel unserer Stimmungslage werden, nicht umsonst nennen Einrichter und Innenarchitekten so etwas „Moodboard“. Das können wir zum Zeitvertreib machen oder um uns darüber klar zu werden, welche Farbe unseren neuen Vorhänge im Wohnzimmer haben sollen. Sind wir der gedeckte Grau-Typ oder mögen wir es lieber knallig-bunt? Sucht euch eine Lieblingsfarbe aus und legt gleich los! 

Mehr Stoff für Dich

Trends

Glänzende Aussichten

Mit opulenten Stoffen und schimmernder Eleganz macht #GibDirStoff Lust auf den Herbst.

Katy Karrenbauer im Amtsgerich HH Altona

Stoff-Szene

Katy Karrenbauer

Wir haben die Schauspielerin im Amtsgericht HH-Altona getroffen.

Leinen an Kleiderhaken

Stoff-Szene

Herbst- und
Wintertrends

Wohin geht der Trend für die kommende kalte Jahreszeit?